Sandys Blog-Box



  Startseite
  Archiv
  Bericht Traufe
  Heinzelmännchen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    knuddelteddy
    mondbaerchen
    - mehr Freunde




  Links
   Artfrog Bastelblog
   Bastelblog von Birgit
   Sonjas Blog
   Babytraum
   Babyblog II
   Janinas Blog
   Sonjas Blog
   Gedankenpost
   Mondbärchen
   Claudias Blog
   Sadysis Blog
   carry me
   Nili Neandertal
   Bubenmamis Blog
   Einfach ich!
   Sonnis Blog
   Karos Blog
   Karens Blog
   Bines Blog
   Danas Blog
   Ancas Blog
   Anjas Blog
   Tanjas Blog
   Huehnerstange.de
   Basteltisch.de




  Letztes Feedback
   23.01.15 13:17
    Der Opel Astra Kombi ist



http://myblog.de/sandybox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der 3. Tag nahe der Verzweiflung ...

... in knapp 5 Monaten.

Der erste war Silas' 6. Lebenstag nachdem ich eine Woche mit beiden Kindern von Arzt zu Arzt gerannt war.

Der zweite war der 29.06.09. Das weiß ich so genau, weil das der Tag der Typisierung war. Das war ein Samstag. Frank war unterwegs und Finn hat nur Mist gebaut und zur Krönung noch nach mehreren Ermahnungen Silas beim Purzelbaum volle Kanne am Kopf getroffen.

Ich hatte Finn vor vier Wochen eine Woche fiebrig zuhause, dann drei Wochen Kiga, wovon er zwei Wochen morgens Theater gemacht hat und die letzte Woche wieder. Wobei Silas da noch dazu kam mit ner Bronchitis, was natürlich keine normalen Nächte gab. Die ganze Woche wars ganz gut zu meistern. Frank war bis mittags hier und abends hat Janina mir geholfen. Die ersten Nächte waren ganz übel ... im Laufe der Woche normalisierte es sich wieder. Letzte Nacht hat Finn nach gefühlten Wocheeeeen wieder bis 7 Uhr in seinem Bett geschlafen. Silas war allerdings bestimmt 3 x wach (normal kommt er einmal pro Nacht).

Es begann damit, dass ich Frank gestern abend schon bat heute morgen mit einem der Kinder aufzustehen (je nach dem wer zuerst wach ist - wahrscheinlich Silas), denn ich merkte gestern schon, dass ich arge Probleme habe aus dem Bett zu kommen, was ich eigentlich - selbst um 6 Uhr mit normal gestillter Nacht - von mir nicht kenne. Silas schlief wg. recht unruhiger Nacht auch bis viertel vor 7. Frank ging mit ihm runter. Finn lag falsch rum in seinem Bett und war nicht mehr zugedeckt. Ich ging fühlen und merkte, dass er durchgepinkelt ist. Also war klar, dass er jeden Moment eh wach wird. Ich nahm ihn ins große Bett und konnte ihm schlafend die Windel wechseln. Ich wollte ihn eh zu mir holen, weil ich ihm ja gleichzeitig seine Kuscheleinheiten verabreichen wollte. Normal schläft er dann auch noch so bis kurz vor 8, wenn man Glück hat. Silas fing aber im Wozi lauthals an zu erzählen. Finn wurde natürlich wach und kriegte die Kurve auch nicht mehr ... blieb aber noch so 20 Min. ruhig liegen bis er meinte: Ich möchte runter. Und so bewusst mir auch war, dass ER wirklich nix dazu konnte, dass er wach war und es ja auch nicht wirklich unchristlich und eigentlich völlig normal ist, dass er um viertel nach 7 aufstehen will, war ich sauer. Wenn ich mit dem Baby runter gehe und der fängt an so laut zu erzählen, dann geh ich in Finns Zimmer . Meine Reaktion war dementsprechend und das Kind konnte garnix dafür. Und mir war sehr bewusst: das war der falsche Tagesanbruch . Zumal er momentan die stark ausgeprägte Phase hat, dass ihm alles 'zu blöd' ist und er dies und jenes partout nicht möchte, obwohl es schon x-Mal genau SO gelaufen ist. Allerdings nur, wenn sein Bruder dabei ist oder ich halt gestresst bin.

Er ist dann noch relativ normal ans Waschbecken, um sich die Zähne zu putzen während ich unter der Dusche stand. Dabei wurde sein Schlafanzug am Ärmel nass (nicht schlimm, ausserdem war er eh von der ausgelaufenen Windel feucht), er wollte ihn ausziehen, ich sagte ihm, er solle zu mir kommen (an die Dusche), dann wollte er schon wieder nicht mehr. Vorher wollte er duschen, kurz danach heulte er, dass er nicht duschen wolle. Dann kam ich aus der Dusche, er wollte wieder das Oberteil aus haben, hab ich gemacht ... er war komplett nackt und wollte sich nicht anziehen lassen . Er ist dann nackt runter, bis Frank ihn wieder hoch schickte sich was anziehen, dann wollte er den Bob Pulli, aber nicht DEN (der ist zu groß, der ist mir zu blöd, etc. pp.), keine Hose, keine Socken usw. Er hat sie dann natürlich trotzdem an bekommen. Nachdem er dann noch gefühlte 1000 Dinge wollte und wieder nicht, ich mit ihm zusammen den Salat gemacht hab, er alleine im Zimmer gespielt hat und Frank mit ihm kurz gespielt hat, sind wir hoch, um uns alle zu waschen. Wir wollten aufs Pfarrfest. Das war wieder so ein Aufstand in allen Belangen, dass ich gesagt habe, dass Frank alleine den Salat hinbringt und Finn erst schläft. Großes Gezeter. Der Versuch ihn dann ins Bett zu bringen ist natürlich gescheitert - wir hatten ja auch erst kurz vor 11 und seine Nacht war ja ruhig und normal lang. Nachdem er dann toll in seinem Zimmer gespielt hatte (was dann die Option statt Schlafen war), hab ich dann mit ihm Playmo gespielt. Um halb 1 bin ich mit beiden Kindern hoch zur allgemeinen Entspannung. Silas schlief um viertel vor 1. Finn tatschte an mir rum . Nachdem das immer doller wurde, sagte ich ihm dass ich mich jetzt umdrehe und er dann wohl besser schläft. Um 13:25 wird Silas wach - ich hatte gedöst und Finn ist immer noch wach *kreiiiiiiiiiiiiiisch*. Mein Adrenalin stieg an und ich dachte, wenigstens das Baby noch wieder zum schlafen bringen. Ging dann auch ... allerdings dauerte es keine 2 Minuten und er war wieder wach, denn ich musste leider ein bisschen ausrasten. Ich hab dann Finn nur gepackt und in seine Klamotten gesteckt, Silas in die Kiwa-Tasche und RAUS!!!

Finn hat mir dann noch auf dem Weg versucht n Gespräch aufzuzwingen, aber ich war echt stinkesauer!!! Natürlich wollte er auch nicht aufs Pfarrfest, weil es ihm zu blöd ist. Alter .. meine Nerven!!! Man bemerke: Das Pfarrfest ist in einer für ihn vertrauten Umgebung im und am Kiga *aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah*.

Auf dem Pfarrfest hat Janina ihn mir abgenommen. *tiiiiiiiiiiiefeinundausatme* *aaaaaaaaaah*. Ich hab mir erstmal nen Teller Salat, zwei Waffeln und zwei Stücke Kuchen reingeschoben.

Meine Eltern kommen jetzt ... mehr später.
13.9.09 16:48
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jotti (15.9.09 07:36)
Jaja, ich weiss... ich muss Dir nicht erzählen, das das normal ist ;o)))

Ich weiss auch, dass das für Muttern äusserst nervig ist

Es wird besser, baaaaaaaaald wird es besser *ggg*

Du hast all mein Mitgefühl und Verständnis!!!

Ich drück Dich
Jotti


janina (15.9.09 19:42)
ja, ich denke es ist für alle nicht einfach im Moment. Finn kann das natürlich nicht steuern aber das spiegelt natürlich auch viel von seiner "Überlastung" und wenn Deine Nerven dann natürlich verständlicherweise durchgehen fühlt er sich noch beschissener und so ein kleines Kind kann dann nicht denken ich bin jetzt lieber liep dann isses bestimmt entspannter. Er kämpft um Deine Aufmerksamkeit und ist unsicher ob Du ihn noch genauso lieb hast wie vor Silas und je beschissener benehmen sie sich dann, ich weiß
Ich hoffe der Mittwoch bringt ihm was. Es ist aber gut zu wissen, dass es "normal" ist bei so einem Unterschied. Das kann ich ja nicht beurteilen, aber ja offensichtlich die anderen in ähnlicher Situation. Ich denke er braucht noch Zeit, letztendlich ist es für ihn noch ne Lernphase. Er muss halt erst noch lernen dass er nicht mehr alleine aller Aufmerksamkeit hat und ich denke das kommt schon mit der Zeit. Schwer, ja das glaube ich Dir *seufz* Was ist denn mit den Tabletten, kannste die nicht noch so'n bisschen nehmen?Ich kann ja leider nicht immer präsent sein, dann krieg ich hier noch mehr Streß mit meinem "Pflegefall" *lach* aber ich glaub wenn Silas ein Jahr ist, sieht die Welt schon anders aus. Gut, vielleicht im Moment nicht so aufbauend weils nochmal ein gutes halbes Jahr dauert, aber auch Helga sagte dass es nachm Jahr wesentlich besser wurde Manman *festedrück* Ich helf Dir so gut ich kann, mehr kann ich leider nicht tun


bine (3.10.09 13:14)
Mhm, ich glaube ich habe diese anstrengende zeit einfach aus meinem Gedächtnis gestrichen *lach*
Aber sicher gibt es aus dieser Zeit nicht ohne Grund nur Fotos von Spielplatzbesuchen und stundenlangen waldspaziergängen, sommers wie winters....
Wobei ich noch weiß das ich Patricia viel einbezogen habe und sie sich shcon immer wichtig in ihrer Rolle als große Schwester vorkam..und wa sgetan werden mußte machten wir zusammen, jeder nach seinem Können und Uwe war heilfroh als es nach Jahren mal wieder etwas anderes als Aufläufe gab die ich gut vorbereiten konnte.

lG bine


Mirjam (3.10.09 19:25)
Ja - draussen ist super ... garkein Thema.

Finn ist auch ein super großer Bruder und sehr wichtig und passt auf Silas auf, wenn ich was hole oder er holt etwas. Das ist auch garkein Ding ... er macht das mit Silas super.

Heute war wieder ein Tag zum in die Tonne kloppen mit ihm ... das liegt aber oft am Publikum und ich muss abwägen, ob ich einen einfacheren Finn haben möchte oder jemanden, der das Baby mal nimmt, denn wenn ich mit den zwei alleine bin ist das Handling in der Regel einfacher als wenn jemand anders noch dabei ist.

Und es liegt ganz klar an meiner Verfassung ... je ausgeglichener ich bin - umso ausgeglichener das Kind.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung